chinablog.ch

Leben, Reisen und Geniessen in China

chinablog.ch header image 3

Meine Lieblingsrestaurants in Shanghai

Das Essen kommt in China gleich nach dem Atmen. Nicht umsonst fragt man sich auf der Strasse zur Begrüssung gegenseitig „吃好了吗?“ – „Hast Du gegessen?“

Im Folgenden habe ich eine Liste jener Orte zusammengestellt, an denen ich gerne esse. Sie reicht von kleinen Baozi-Verkaufsschaltern bis hin zu modernen Design-Restaurants. Das Ganze ist nicht als Restaurantführer gedacht, es sind bloss Tipps von jemandem, der gerne gut und gerne viel isst. Stand: Sommer 2009. Enjoy!

Teigtaschen: Nanxiang Mantou Dian (南翔馒头店)
Japan-Tapas: Yakitori Fukuchan (福烤锦花)
Nordost-Küche: Dongbei Siji Jiaozi Wang (东北四季饺子王)

Scharf gewürzt: Di Shui Dong (滴水洞)
In Burmas Grenzgebiet: Lost Heaven (花马天堂)
Klassisches Shanghai: 1221

Yunnan at its best: Southern Barbarian (南蛮子云南烧烤吧)
Salate und so: Element Fresh (新元素)
Relaxen am Sonntag: Azul Viva
Sushi der Extraklasse: Haiku (隐泉之语)

Hunan-Feuerwerk: Gu Yi Hunan (古意湘味浓)
Hallo Hong Kong: Charme (港丽餐厅)
Dampfbrötchen und Dumplings: Da Niang Shui Jiao (大娘水饺)

Vietnamesisches Leichtgewicht: Aniseed
Uiguren-Küche: Yeshari Xinjiang Restaurant (耶里夏丽新疆餐厅)
Dim-Sum-Brunch für Nimmersatte: EEST
Das ganz besondere Erlebnis: Kochen mit Chef Huang
_____

Nanxiang Mantou Dian (南翔馒头店)

85 Yuyuan Lu (inside Yu Gardens Center)

An diesem kleinen Schalter mitten in der touristischen Yuyuan-Anlage gibt es angeblich die besten Xiaolongbao Shanghais. Die mit heisser Suppe und Fleisch gefüllten Teigtaschen kommen in rechteckigen Styropor-Schalen mit Einweg-Stäbchen, allerdings nur, wenn man zuvor eine Stunde in der Schlange gestanden hat. An Wochenenden sogar zwei.

Aber eines sei Ihnen versichert: Es lohnt sich.

1294003612_97f8065b0b_b

_____

Yakitori Fukuchan (福烤锦花)

223 Changle Lu (near Shanxi Nan Lu)

Dieses japanische Lokal ist etwa so gross wie ein begehbarer Wandschrank, neben ein paar klapprigen Tischchen und einer Pinnwand mit unzähligen Visitenkarten gibt es nur eine winzige Bar mit ein paar Hockern und einen Holzkohle-Grill. Nach zwei Stunden im Yakitori-Rauch weiss man allerdings, dass der Mensch nicht mehr braucht zum Leben als ein paar gegrillte Chicken Wings, etwas frischen Spargel mit Speck und ein paar Flaschen eiskaltes Asahi-Bier. Himmlisch.

_____

Dongbei Siji Jiaozi Wang (东北四季饺子王)

1631 Huashan Lu (near Huaihai Lu)

Den „Dongbei Vier Jahreszeiten Teigtaschenkönig“ (wörtlich) gibt es an mehreren Orten in Shanghai, ich besuche meist das Lokal an der Huashan Lu, in der Regel mittags. Hier essen die heimwehgeplagten Dongbei Ren, aber auch die Shanghaier Mittelklasse. Simpel, günstig, gut.

img_3783

img_3703
Di San Xian (地三鲜)
Rührgebratenes mit Kartoffeln, Aubergine und Peperoni

img_3715
Su San Xian Jiaozi (素三鲜饺子)
Mit Garnelen, Ei und Lauch gefüllte Teigtaschen

img_3737
Jiang Da Gu Tou (酱大骨头)
In Sojasauce gegarte Schweinehaxe

img_3728
Ba Si Ping Guo (拔丝苹果)

Frittierter Apfel mit Sesam

_____

Di Shui Dong (滴水洞)

2F, 56 Maoming Nan Lu, near Changle Lu
5 Dongping Lu, near Hengshan Lu

Hier wird Hunan-Küche serviert, wobei es im Restaurant an der Dongping Lu etwas mehr Platz hat als in jenem an der Maoming Lu. Hunan, das bedeutet übrigens scharf scharf scharf! Neben unzähligen Spezialitäten nach Gusto von Chairman Mao (scheinbar mochte er am liebsten „quick fried“) sind insbesondere die Ziran Paigu zu empfehlen, scharf gewürzte Schweinerippchen mit Kümmel und Sichuan-Pfeffer.

_____

Lost Heaven (花马天堂)

38 Gaoyou Lu (near Fuxing Xi Lu)

Seit die „New York Times“ darüber berichtet hat definitiv kein Geheimtipp mehr. Offiziell als Yunnan-Lokal betitelt, werden hier Spezialitäten aus sämtlichen Südwest-Provinzen gereicht, nach Zubereitungsart der Dai-, Bai-, Miao- und Xizang-Minoritäten. Auch burmesische Köstlichkeiten werden gereicht. Das ganze Lokal liegt in einem dunklen, brokatschweren Dämmerschlaf, ideal für ein romantisches Nachtessen.

_____

1221

1221 Yanan Xi Lu (near Panyu Lu)
+86 21 6213 6585

Wer keinen anderen Touristen begegnen will, ist im „1221“ sicher an der falschen Adresse. Das Lokal ist beliebt bei Expats und ausländischen Besuchern, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass das Essen hervorragend und der Service makellos ist. Ich war auch schon mit einer 18-köpfigen (!) Shanghaier Familie hier zum Essen, und das Lokal wurde lauthals gerühmt. Seither weiss ich: Auch Ganbei!-Trinken und schreiend Schere-Stein-Papier spielen kann man im 1221 – auch wenn die westliche Kundschaft etwas verlegen dreinschaut.

copy-of-20080219-img_1736

_____

Element Fresh (新元素)

4/F, Kwah Restaurant Centre
1028 Huaihai Zhong Lu (near Xiangyang Lu)

Jajaja, ich weiss. Aber ich will ja hier auch nicht den laowai mimen, den nie nach einem American Breakfast, einem grossen gemischten Salat, einem Mango-Smoothie oder einer knusprigen Quesadilla gelüstet. Element Fresh macht gutes, frisches Essen und liefert auch nach Hause – am besten bestellt man online. Sehr zu empfehlen, etwa für einen schnellen Lunch: Die Asian Sets, zum Beispiel das rührgebratene Gemüse mit Tofu. Von den ganzen Lokalen in der Stadt gefällt mir jenes an der Huaihai Lu am besten – interessantes Dekor, spannende Aussicht.

_____

Southern Barbarian (南蛮子云南烧烤吧)

2/F, Area E, Ju’Roshine Life Art Space
56 Maoming Nan Lu (near Changle Lu)
+ zusätzlicher Eingang auf der Jinxian Lu

Gebratener Ziegenkäse, Fisch vom Holzkohlengrill, Rindfleisch mit Minze und Kartoffelkuchen – hier gibt es Yunnan-Küche aus dem Bilderbuch. Hinzu kommt eine der vielfältigsten Bierkarten Shanghais, von New Yorker Micro Brews bis zum Erdinger Weissbier findet man alles. Das Lokal liegt etwas versteckt im Hinterhof einer Kunstgalerie, am besten nimmt man den Eingang auf der kleinen Jinxian Lu, der führt geradeaus zum Ziel.

_____

Azul Viva

18 Dongping Lu (near Wulumuqi Lu)
+86 21 6433 1172

Ich sage nur: Brunch! Nicht ganz billig, aber ein absoluter Genuss. Eine Reservation lohnt sich, nach Möglichkeit verlangt man einen Tisch im Obergeschoss am Fenster. Mein Favorit für einen faulen Sonntagmorgen.

_____

Haiku (隐泉之语)

28B Taojiang Lu (near Hengshan Lu)

Sushi-Liebhaber kommen in diesem Restaurant im Herzen der ehemaligen französischen Konzession voll auf ihre Kosten. Für ganz traditionelle Sushi-Fans ist das Angebot allerdings möglicherweise zu extravagant. Berühmteste Reisrolle auf dem Menu: Die Moto-Roll-Ah. Unbedingt probieren! Aber Vorsicht: Haiku geht schnell ins Geld.

_____

Gu Yi Hunan (古意湘味浓)

87 Fumin Lu (near Julu Lu)
+86 21 6249 5628

Auch hier wird – im wahrsten Sinne des Wortes – ein Hunan-Feuerwerk abgebrannt, ich empfehle viel weissen Reis und Tsingtao-Bier zum Löschen. Für empfindliche Gaumen gibt es auch milde Speisen, aber hey!, dann muss es ja nicht unbedingt ein Hunan-Lokal sein, oder? Reservation empfiehlt sich.

_____

Charme (港丽餐厅)

6/F, Raffles City
268 Xizang Zhong Lu, People’s Square

Wenn schon Hong-Kong-Küche, dann Charme. Das Restaurant unter dem Dach des Einkaufszentrums Raffles City direkt am People’s Square fällt dadurch auf, dass sich die Warteschlange ab 17.30 Uhr in einen Warteelefanten ausdehnt, stehend, sitzend und liegend warten die Hungrigen auf einen Sitzplatz. Zum Dessert auf keinen Fall das Vanille-Eis im warmen Toastbrot vergessen.

_____

Da Niang Shui Jiao (大娘水饺)

57 Tianyaoqiao Lu (near Zhaojiabang Lu)

Obwohl das Fastfood-Lokal für seine Dumplings bekannt ist, mag ich hier vor allem die Dampfbrötchen mit Fleisch-, Gemüse oder Bambus/Pilz-Füllung, die aus einem kleinen Fenster direkt an der Haupstrasse verkauft werden. In Shanghai isst man Baozi zum Frühstück, die Warteschlange ist deshalb am Morgen besonders lang. Aber es lohnt sich. Preis pro Brötchen: 1,5 Yuan.

_____

Aniseed

189 Guangyuan Xi Lu (near Yishan Bei Lu)

Klein, aber fein. Dieses vietnamesische Restaurant bietet frische und leichte Küche aus Südostasien. Freundlicher Service, anständige Preise. Macht alles richtig.

_____

Yeshari Xinjiang Restaurant (耶里夏丽新疆餐厅)

106 Nandan Dong Lu (near Tianyqoqiao Lu)

Sehr populäres, stets ausgebuchtes Restaurant in Xujiahui. Serviert werden Spezialitäten aus Xinjiang, der muslimisch geprägten Autonomen Region im Nordwesten Chinas. Hier gibt es Reis mit Rosinen und frischem Joghurt, Lammfleisch auf Rotweideholzspiesschen und süffiges Gerstenbier. Und abends eine Bauchtanzshow.
_____

EEST

88 Henan Zhong Lu (near Guangdong Lu)

Das Westin ist per se schon einen Besuch wert, ein kleiner Geheimtipp aber ist der All-You-Can-Eat-Dim-Sum-Brunch jeweils am Sonntag im EEST Restaurant im 5. Stock. Für 98 Yuan gibt es Häppchen aus Japan, Thailand und China, und zwar à discrétion. Aber Achtung: Kaffee kostet extra und ist sauteuer.
_____

Kochen mit Chef Huang

+86 158 2161 8151

Das ultimative Erlebnis für alle Experimentierfreudigen. Chef Huang, ein überaus sympathischer Chefkoch, bereitet mit Kleingruppen Chinesische Spezialitäten zu, von Teigtaschen über Rührgebratenes bis hin zur guten, alten Peking-Ente. Sorgt für einen garantiert unterhaltsamen und lehrreichen Abend.

Kostet um 150 Yuan pro Person, wenn ich mich recht erinnere.

cimg2273.jpg