chinablog.ch

Leben, Reisen und Geniessen in China

chinablog.ch header image 2

Kampfgrillen

April 29th, 2008

Mit meinem heutigen Post wollte ich Sie an die Vogelgrippe erinnern, geschätzte Leserinnen und Leser. Wissen Sie noch? H5N1? Tamiflu? Dr. Beda Stadler? Das ist diese ansteckende Krankheit, die nach wie vor durch Asien wütet, nur leider nicht mehr ganz so medienwirksam wie auch schon.

Während der grossen Vogelgrippe-Hysterie vor rund zwei Jahren fragte ich mich stets, was das wohl für Touristen sein mögen, die sich in China auf so genannten Geflügelmärkten aufhalten.

Jetzt bin ich selbst einer. Am Wochenende bin ich voll in einen solchen Laden reingestrauchelt, und ein paar Minuten wollte ich mich dann schon umschauen, wo ich schon mal da war. Zu sehen gab es schliesslich so einiges.

img_3755.jpg

img_3763.jpg

Worum es sich bei hier abgebildetem Spektakel handelt, konnte ich leider nicht genau eruieren. Ich wandte meine ganzen Chinesischkenntnisse auf, doch die Herren, die da auf Klappstühlen vor dieser Wand aus Vogelkäfigen sassen, konnten mir beim besten Willen nicht erklären, warum sie da stundenlang gebannt auf die Flattertiere starrten. Ich nehme an, es handelt sich um das chinesische Pendant zu unserem Kuhfladenbingo, und die Männer hatten darauf gewettet, welcher Vogel als erstes ein Ei legt.

Ohnehin fiel mir auf, dass man in dieser Halle so ziemlich auf alles wetten konnte, was da so kreucht und fleucht. Besonders gut haben mir die unzähligen Grillenwettkämpfe gefallen, die an jeder Ecke stattfanden.

img_3752.jpg

Dabei standen jeweils zwei Dutzend Männer um ein kleines Tischchen herum und zeterten und brüllten und rauchten, was das Zeug hielt. Ein Schiedsrichter kitzelte die Grillen unentwegt mit einem Strohhalm, um sie in Kampflaune zu bringen, ein Vorhaben, das während der fünf Minuten, in denen ich dem Spektakel beiwohnte, leider gründlich misslang. Mehrmals versuchte ich, Fotos von der Veranstaltung zu schiessen, doch die Zuschauer begannen stets energisch zu winken und zu fluchen, sobald ich die Kamera in Anschlag gebracht hatte.

Weiter hinten in der Halle, wo allerlei Kraut und Wurzelzeugs zum Kauf angeboten wurde, nahm der Lärmpegel deutlich ab, es war plötzlich so ruhig, dass man problemlos während des Verkaufsgesprächs ein Baby hätte stillen können.

img_3747.jpg

In einer grossen Kiste stiess ich auf diese interessanten Exemplare hier,

img_3750.jpg

die sich mir spätestens dann als Insekten-Kokons erschlossen, als sich hier und dort eine Regung bemerkbar machte, was bei Wurzelstücken doch eher untypisch ist.

Auch für die Liebhaber exotischer Gewürze gab es einiges zu sehen, und gleich daneben krabbelten ein paar Mini-Schildkröten in ihrem Wasserglas herum, das auf einem Käfig stand, in dem ein halbes Dutzend junge Hunde aufeinandergestapelt schliefen.

img_3760.jpg

img_3764.jpg

Als ich einen Anflug von sehr hohem Fieber verspürte, suchte ich sofort das Weite.

Tags: Allgemeines · China in Bildern